startseite

biographie

bilder

medien

Referenzen

Gutachten

kontakt

Persönliche daten:

Geburtsort:  Rumänien, Sighetu Marmatiei

Wohnort: Berlin, Deutschland

 

Ausbildung

2013 Doktor in Musik an der Musikakademie “Ghe.Dima“ in Klausenburg, Rumänien.

2000–2001 Privatstudium mit VIRGINIA ZEANI in Indiana University-Bloomington USA.

1999 Aufbaustudium (Master) Lizenz im Bereich Gesangstilkunde und Gesangunterricht

Musikakademie in Klausenburg, Rumnien, Gesangklasse von Prof. Jon Piso (Italien).

1998 Lizenz an der Musikakademie „Ghe. Dima“ in Klausenburg, Rumnien im Fach

Gesang und Gesansgunterricht, Gesangklasse von Prof. Elena Moldovan.

 

Gesangslehrer

1999- heute Distinguished Prof. Virginia Zeani - USA.

1998-1999 Prof. John Piso - Italien.

1994-1998 Prof. Elena Moldovan.

1993-1994 Prof. Niculina Mirea.

 

Berufserfahrung

2003-2014 Solistin an der Rumänischen Staatsoper in Klausenburg, Rumänien.

1999 – 2013 Unterrichtsauftrag in Gesang und Stilkunde (Lied und Oratorium) als Universitätsdozentin an der Musikakademie in Oradea, Rumänien.

2002-2012 Gastprofessor Kollaborator an der Musikakademie „ Ghe.Dima“- Klausenburg, Rumänien.

2002 – 2013 Lizenzbegleiter ( Tutor) und Konzertorganizator.

2014 – Debüt mit der Rolle „Ariadne auf Naxos“ – Ariadne auf Naxos – R. Strauss,

Radiosaal Bukarest, dirigent Tiberiu Soare.

2013 Debüt mit der Rolle „SENTA“ Der fliegende Holländer – R.Wagner, Klausenburg Staatsoper.

2008 – Debüt „Santuzza“ – Cavalleria Rusticana, P.Mascagni, Klausenburg Staatsoper.

2005 – Debüt mit der Rolle „ TURANDOT“ G. Puccini, Klausenburg Staatoper.

2012 - Solistin beim Rumnischen Kulturinstitut Berlin „ Celan – Projekt“.

2003 – 2013 Solistin beim Musikfestival „ George Enescu“( Konzertsaal Ateneul Roman)

Bukarest, Rumänien. Sfinxrolle in der Oper „Oreste-Oedipe“ geschrieben von Cornel Taranu.

Solistin beim Musikfestival „Rapolano Terme“ Italien.

Solistin beim „Terme di Caracalla Roma“

Solistin beim „ Studio Niculescu“ – Berlin.

Solistin in der Premiere „Oreste – Oedipe“ – Cornel Taranu, Bruxelles.

Solistin in der Premiere „Oreste – Oedipe“ – Cornel Taranu, Paris.

2000-2013 Solistin beim Musikfestival „ Cluj modern“ – Klausenburg, Rumänien.

1999-2013 Gast mehrerer Philarmonien und Opernhuser in Rumänien ( Iasi, Timisoara,

Bucuresti, Oradea, Cluj Napoca, Sibiu), Europa (England, Frankreich, Deutschland, Bergien, Holland, Italien) und Vereinigten Staaten.

1999 Solistin im Konzert mit dem Rumänische Radio National Orchester Bukarest.

1999-2013 Solistin beim Musikfestival „ Toamna muzicala“-Klausenburg, Rumänien.

1998- 2012 Gastsolist (Oper, Vokalsimfonische Werke, Liederabende – Deutschland, Italien, Rumänien).

1993–1998 Chorsolist in „Viva la Musica“ Chor, Klausenburg, Rumänien.

 

Meisterkurse

1996 Cluj Napoca, Rumänien Prof. Corneliu Murgu.

1998 Cluj Napoca, Rumänien Prof. Jon Piso.

2000 Indiana, Bloomington USA, Distinguished Prof. Virginia Zeani.

2004 Oradea, Rumänien. Prof. Ionel Pantea.

 

Rezitale

Rezital „live“ beim TV Romania Kultural Sender in „George Enescu Festival“ Bukarest, Rumänien mit Opera „Oreste-Oedipe“ von Cornel Taranu.

Gesangabende in Recklinghausen - Deutschland

                            Bruxelles - Belgien,

                            Klausenburg - Rumnien,

                            Rapolano Terme – Italien,

                            Roma – Italien.

                            Paris – Frankreich.

                            Lyon - Frankreich

Interviews

2001 Interview für die rumänische Zeitung “ Bihoreanul”.

2012 Interview für die rumänische Zeitung “ Cugireanul”.

Teilnahme an 2 CD

2003 Weltpremiere Opera „La Gloria de Don Ramiro“ von Los Cobos in der „AIXA“ Rolle.

2002 Weltpremiere Opera „Oreste-Oedipe“ von Cornel Taranu in der „Sfinxe“ Rolle.

 

Wichtigste Preise

2005 – 1. Preis, Rumänische Komponisten Gewerkschaft.

1997 – 1. Preis, Musikfestival Edinburgh,  England.

 

Oper Repertoire

W. Mozart

Die Hochzeit des Figaro – (Contessa)

Don Giovani – (Donna Elvira, Donna Anna).

G. Puccini

La Boeme – (Musetta, Mimi)

Turandot (Turandot).

R.Leoncavallo

Pagliacci – (Nedda).

P. Mascagni

Cavaleria Rusticana – (Santuzza).

G. Verdi

Il Trovatore – (Leonora)

Un Ballo in Maschera – (Amelia)

Nabucco-(Abigaile).

R. Wagner

Der Fliegende Hllnder – (Senta).

R. Strauss

Ariadne auf Naxox - (Ariadne).

Vokal Symphonik Repertoare

L. Van Beethoven

Symphonie Nr.9

G. Mahler

Symphonie Nr.2

Symphonie Nr.4

W. Mozart

Requiem

Krnung Messe

J. Strauss

Vier letzte Lieder

G. Verdi

Requiem

B. Britten War Requiem

Kontemporäre Musik Repertoire

Dora Cojocaru

„Dati-mi lampa lui Aladin” cantata de camera fr mezzo-sopran, cvintet de suflatori si percutie, pe

versuri de Dan Emil Bota,Georg Trakl, Rainer Maria Rilke.

Cornel Taranu

3 sonete pe versuri de Shakespeare

Cantece nomade,

Oreste Oedipe – Sfinxa.

Tiberiu Olah

Invocatii.

Adrian Pop

Sept Fragment de Tristan Tzara.

Gabriel Irany

Cantata fr Soprana,Cello si Klavier,

3 sonete pe versuri de Hoelderlin fr mezzo-soprana und perkution.

Dieter Acker

Lieduri fr Soprano,Flte und Klavier..

Nicolae Brandus

Madrigal and Drums“ fr Sopran und Percussion Enseble.

Los Cobos

La Gloria de Don Ramiro – Aixa.

Violeta Dinescu

lucrarea „Foamea si Setea“ nach Eugen Ionesco, Trombon Barry Webb.

Cristian Alexandru Petrescu

„La curtile dorului” cantata fr Sopran und Orkester.

Carmen Carneci

Lieder fr Sopran.

 

Lavinia Chereches